Springe zum Inhalt

Betriebsunterbrechung

Betriebsunterbrechung

Betriebsunterbrechnung

Besonders bei kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie freiberuflicher Tätigkeit, werden Risiken, die zu einer Betriebsunterbrechung führen können, übersehen oder bewusst verdrängt. Hier ist das finanzielle Risiko am größten, wenn aus gesundheitlichen Gründen die Führungskraft ausfällt und die Aufgaben von der Vertretung nicht übernommen werden können.

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Betriebsausfällen:

  • Ertragsausfall durch persönliche Gründe, wie Unfall oder Krankheit
  • Sachschäden durch Feuer, Sturm, Wasser, Diebstahl etc.
  • Maschinenbruchschäden durch Bedienungsfehler, Kurzschluss etc.

Ersetzt werden über die Betriebsunterbrechungsversicherung Betriebsausgaben, wie Fixkosten, Miete, Gebühren, Kreditzinsen usw. und der entgangene Gewinn. Je nach Unternehmensstruktur können einzelne Absicherungsbausteine zu einem Gesamtpaket zusammengesetzt werden.