Springe zum Inhalt

Private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge

Die Altersvorsorge ist in Österreich nach dem "Drei-Säulen-Modell" aufgebaut. Die erste Säule, die gesetzliche Altersvorsorge, sollte die finanzielle Grundabsicherung bilden. Die zweite Säule bildet die betriebliche Altersvorsorge. Die dritte Säule, die private Altersvorsorge gewinnt aufgrund der demographischen Entwicklung immer mehr an Bedeutung. 1997 finanzierten vier Erwerbstätige noch einen Pensionisten. 2037 werden laut Statistik Austria nur noch gut zwei Erwerbstätige einen Pensionisten finanzieren. Durch die medizinische Versorgung leben wir länger. Wir sind bis ins hohe Alter aktiv, haben Zeit für unsere Hobbys und dafür, unsere aufgeschobenen Vorhaben endlich zu verwirklichen. Ohne private oder betriebliche Vorsorge steigt die Gefahr, dass Ihr aktueller Lebensstandard verloren geht. Seit 1.1.2014 gibt es für alle Jahrgänge ab 1955 das neue Pensionskonto. Die gesetzlichen Ansprüche können somit transparent und nachvollziehbar gemacht werden. Damit Sie einen gesicherten Ruhestand genießen können, sollte Sie sich rechtzeitig darüber Gedanken machen. Hier gilt der einfache Grundsatz: je früher Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen desto geringer ist Ihr Aufwand. Speziell bei der Kapitalanlage mit langen Laufzeiten und guter Verzinsung hilft Ihnen der Zinseszinseffekt, um Ihr Anlageziel zu erreichen. Auch die Immobilienvorsorge mit Steuervorteilen ist eine gute Alternative. Mit einem maßgeschneiderten Vorsorgekonzept unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Situation und Ihres gesetzlichen Pensionskontos können Sie ruhigen Gewissens der neuen Lebensphase entgegenblicken.